Startseite
    Saustall
    Singletreff
    Schatzkiste
    Sonstiges
    Pauliges
    Sockiges
  Über...
  Archiv
  Celtic Braid Socks - Deutsche Anleitung
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Anja's World
   Andrea's Sockengarten
   Cordulas Capesocks
   Corinnas Nadeleien
   Das Wollschaf
   Ilona - Stella del Sud
   Jenny's Stricklaunen
   Mary's Sockenparade
   Ninas Strickmagie

link





Shops


Mariannes Opalwolle
Susi's Wollecke
strumpfwolle.de


http://myblog.de/linkemasche

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hier findet ihr die deutsche Übersetzung des Musters "Celtic Braid Socks" , im Original entworfen von Tuulia Salmela, die ihre Erlaubnis zur Übersetzung gegeben hat. Sowohl das Muster als auch die Bilder und die Strickschriften wurden von ihr zur Verfügung gestellt.

Here you find the german translation of the "Celtic Braid Socks" pattern, which was originally designed by Tuulia Salmela, who gave her permission to the translation. Both the pattern and pictures/charts were designed by Tuulia.

Anmerkung zum Muster: Die Socken werden in diesem Muster von der Spitze aufwärts gestrickt. Es wird auch eine "Top-Down-Version" geben, die ich hier nachtragen werde, sobald Tuulia sie geschrieben hat.

Ich habe die Socken auch top-down gestrickt. Wenn ihr euch die Top-Down-Version selber zurechtbasteln wollt, müsst ihr im Prinzip nur ausklamüsern, wann ihr mit der Ferse anfangt, damit das Muster an der Spitze hinhaut. Die Charts könnt ihr auch für diese Version verwenden.

In diesem Muster wird die Ferse nachträglich eingestrickt. Eine Anleitung für diese Ferse findet ihr zum Beispiel hier. Alternativ könnt ihr eine normale Bumerangferse stricken, die ja von beiden Seiten gleich ist. Beachtet nur, dass sich durch die beiden Zwischenrunden die Numerierung der folgenden Reihen ändert.

Wenn irgendwelche Fragen auftauchen - mailt mich an; auch wenn etwas unklar ist. Ich werde das dann schnellstmöglich abändern.

So, jetzt aber zum Muster )

Celtic Braid Socks - Deutsche Übersetzung

Original von Tuulia Salmela / original pattern by Tuulia Salmela


Vor dem Anschlagen lest bitte das komplette Muster genau durch. Es gibt verschiedene Bilder zu dem Muster. Es gibt auch vier Strickschriften, in denen jede Reihe (außer der Ferse) gezeichnet ist. In Chart 2 sind auch die Nadeln numeriert.

In dem schriftlichen Muster wird jede Reihe beschrieben. Für jede Reihe ist erklärt, wie jede einzelne Nadel gestrickt wird. Bei manchen Reihen wird nur beschrieben, wie die 2. Nadel (die Musternadel) gestrickt wird. In diesem Fall werden die erste und die dritte Nadel den vorherigen Reihen entsprechend gestrickt.

Diese Socken werden mit drei Nadeln gestrickt. Deshalb wurde das Muster für drei Strumpfnadeln geschrieben. Wenn ihr die Socken auf andere Weise stricken wollt Wunderschlinge oder mit 4 Nadeln), müssen Teile des Musters daran angepasst werden.
Die Socken können auch auf vier Nadeln gestrickt werden. In diesem Fall achtet bitte darauf, dass eure Nadeln 2 und 3 im Muster Nadel II sind, und Nadel 4 ist Nadel III im Muster.

Die Socken können auch mithilfe der Wunderschlinge ("Magic Loop" gestrickt werden. Für diesen Fall sind im Muster Tipps enthalten.

Abkürzungen:

M = Masche(n)
R = Reihe(n)
I, II, III = 1., 2., 3. Nadel. Reihenbeginn ist der Anfang der 1. Nadel, die 3. Nadel ist die letzte der Reihe.
k1 = re = rechte Masche
p1 = li = linke Masche
wdh = wiederholen
gl re = glatt rechts
ndl = Nadel
k1tbl = re vs = rechts verschränkt
M1 = 1zun = eine Masche zunehmen, egal, auf welche Weise (außer Umschlag)
k1f&b = 1rev&h = eine Masche rechts verschränkt stricken, auf der linken Nadel lassen und nochmals "normal" rechts stricken (die Maschenanzahl nimmt um 1 zu)
k2tog = 2rezus = zwei Maschen rechts zusammenstricken (Abnahme um 1)
k2tog tbl = 2revszus = zwei Maschen rechts verschränkt zusammenstricken (Abnahme um 1)
[K2F, K1, SB] = die zweite Masche auf der linken Nadel "von vorne" stricken, dann die erste stricken; beide von der Nadel gleiten lassen.
[K2B, K1, SB] = die zweite Masche auf der linken Nadel "von hinten", also verschränkt, stricken, dann die erste rechts stricken; beide von der Nadel gleiten lassen.
4 SCR = 4ZR = Zopf über 4 Maschen nach rechts = zwei Maschen auf einer Hilfsnadel nach hinten, zwei rechts, dann die Maschen der Hilfsnadel rechts
4 SCL = 4ZL = Zopf über 4 Maschen nach links = zwei Maschen auf einer Hilfsnadel nach vorne, zwei rechts, dann die Maschen der Hilfsnadel rechts
[2F, P1, K2] = zwei Maschen auf einer Hilfsnadel nach vorne, eine links, dann die Maschen der Hilfsnadel rechts
[1B, K2, P1] = eine Masche auf einer Hilfsnadel nach hinten, zwei rechts, dann die Masche der Hilfsnadel links

Diese Abkürzungen gelten auch für die Strickschriften.

Strickschrift 1 enthält die Legende.
In Strickschrift 2 wird der Fuß beschrieben.
Strickschrift 3 führt euch durch die Spickelab- und zunahmen.
In Strickschrift 4 findet ihr die Anleitung für den Schaft. Die erste Reihe von Strickschrift 4 ist Reihe 103.

Garn: 4-fädige Sockenwolle
Nadeln: 2,5 mm

Größe: Damen 41/42. Um die Fußlänge anzupassen, muss das Garn für die nachträgliche Ferse früher (kleinere Größe) bzw. später (größere Größe) eingestrickt werden.

Schwierigkeitsgrad: fortgeschritten. Nicht für Anfänger geeignet.


Start: Im Originalmuster wird die Spitze mit Kontrastgarn begonnen und später im Maschenstich zusammengenäht. Ich beschreibe hier das Arbeiten ohne Kontrastgarn.

8 M anschlagen und auf 4 Nadeln zur Runde schließen (2 pro Nadel). 1 Rd. re. In den folgenden 2 Rd. pro Nadel 1 M zunehmen = 16 Maschen. Ab hier beginnt das Zählen der Runden (mit Runde 2). Die Maschen auf drei Nadeln umverteilen wie folgt: Nd I = 4 M, Nd II = 8 M, Nd III = 4 M. Falls ihr mit einer Rundstricknadel strickt, setzt ihr am besten an den entsprechenden Stellen Marker.

R 2-5:
I: re bis zur vorletzten M, 1rev&h, 1re
II: 1rev&h, bis zur vorletzten M, 1rev&h, 1re
III: 1rev&h, alle weiteren re

R 6:
I: re bis zur vorletzteh M, 1rev&h, 1re
II: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re
III: 1rev&h, alle weiteren re

R 7: re. Von jetzt an Nadeln I und III in allen ungeraden Reihen gl re stricken. In allen geraden Reihen auf Nadeln I und III wie gehabt zunehmen (die Zunahmen für Nd II sind in der Strickschrift)

Die folgenden Instruktionen sind nur für Nd II !

8: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re
9: 9re, 2li, 9re
10: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 2li, [K2B, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re
11: 9re, 4li, 9re
12: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 4li, [K2B, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re
13: 9re, 6li, 9re
14: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 2li, [K2B, K1, SB], 2li, [K2B, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re
15: 9re, 3li, 2re, 3li, 9re
16: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 2li, [K2F, K1, SB], [K2B, K1, SB], 2li, [K2B, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re
17: 9re, 3li, 4re, 3li, 9re
18: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 3li, 4ZR, 3li, [K2B, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re
19: 9re, 4li, 4re, 4li, 9re
20: 1rev&h, 6re, [K2F, K1, SB], 3li, [1B, K2, P1], [2F, P1, K2], 3li, [K2B, K1, SB], 5re, 1rev&h, 1re

Die 20. Reihe ist die letzte Zunahmereihe. Ihr solltet jetzt 64 Maschen (16+32+16) auf den Nadeln haben.
Von jetzt an werden Nadeln I und III glatt rechts gestrickt.
Die nun folgenden Instruktionen gelten nur für Nadel II.
In allen ungeraden Reihen werden die Maschen so gestrickt, wie sie erscheinen.

Reihe 21: 9re, 4li, 2re, 2li, 2re, 4li, 9re
22: 7re, [K2F, K1, SB], 3li, [1B, K2, P1], 2li, [2F, P1, K2], 3li, [K2B, K1, SB], 7re
24: 6re, [K2F, K1, SB], 2li, 4ZR, 4li, 4ZL, 2li, [K2B, K1, SB], 6re
26: 5re, [K2F, K1, SB], 2li, *[1B, K2, P1], [2F, P1, K2], 2li*, *-* wdh, [K2B, K1, SB], 5re
28: 4re, [K2F, K1, SB], 2li, *[1B, K2, P1], 2li, [2F, P1, K2]*, *-* wdh, 2li, [K2B, K1, SB], 4re
30: 3re, [K2F, K1, SB], 1li, 4ZR, 4li, 4ZR, 4li, 4ZL, 1li, [K2B, K1, SB], 3re
32: 2re, [K2F, K1, SB], *1li, [1B, K2, P1], [2F, P1, K2], 1li*, *-* 3mal wdh, [K2B, K1, SB], 2re
34: 1re, [K2F, K1, SB], 1li, *[1B, K2, P1], 2li, [2F, P1, K2]*, *-* 2mal wdh, 1li, [K2B, K1, SB], 1re
36: [K2F, K1, SB], 1li, [1B, K2, P1], 5li, 4ZL, 4li, 4ZL, 4li, [2F, p1, K2], 1li, [K2B, K1, SB]
38: die letzte Masche auf Nd I und die erste auf Nd II vertauschen, so dass die erste von Nd II vorne ist, dann beide re; 1li, [1B, K2, P1], 4li, *[1B, K2, P1], [2F, P1, K2]*, 2li, *-* wdh, 4li, [2F, P1, K2], 1li; die letzte Masche von II und die erste von III vertauschen, so dass die letzte von II vorne bleibt, dann beide re, so dass auf beiden Nadeln je eine M ist.
40:
I: 15re, 1revs.
II: 2li, 2re, 4li, *[1B, K2, P1], 2li, [2F, P1, K2]*, *-* wdh, 4li, 2re, 2li
III: 1revs, 15re.
Von jetzt an Nd I und III immer so wie Reihe 40 stricken. Die folgenden Instruktionen gelten wieder nur für Nd II.

42: 2li, 2re, 4li, 2re, 4li, 4ZR, 4li, 2re, 4li, 2re, 2li.
44: 2li, 2re, 4li, *[2F, P1, K2], p2, [1B, K2, P1]*, *-* wdh, 4li, 2re, 2li
46: 2li, [2F, P1, K2], 2li, *[2F, P1, K2], [1B, K2, P1]*, 2li, *-* wdh, 4li, [1B, K2, P1], 2li
48: 3li, [2F, P1, K2], 4li, 4ZL, 4li, 4ZL, 4li, [1B, K2, P1], 3li
50: 4li, [2F, P1, K2], 2li, *[1B, K2, P1], [2F, P1, K2], 2li*, *-* wdh, [1B, K2, P1], 4li
52: 5li, *[2F, P1, K2], [1B, K2, P1], 2li*, *-* 2mal wdh, 3li
54: 6li, 4ZR, 4li, 4ZR, 4li, 4ZR, 6li
56: 5li, *[1B, K2, P1], [2F, P1, K2], 2li*, *-* 2mal wdh, 3li
58: 4li, *[1B, K2, P1], 2li, [2F, P1, K2]*, *-* 2mal wdh, 4li
60: 3li, [1B, K2, P1], 4li, 4ZL, 4li, 4ZL, 4li, [2F, P1, K2], 3li
62: 2li, [1B, K2, P1], 4li, *[1B, K2, P1], [2F, P1, K2]*, 2li, *-* wdh, 4li, [2F, P1, K2], 2li
64: 2li, 2re, 4li, *[1B, K2, P1], 2li, [2F, P1, K2]*, *-* wdh, 4li, 2re, 2li

Der Mustersatz geht von Reihe 41 bis Reihe 64. Nachdem ihr Reihe 64 gestrickt habt, strickt noch einmal Reihen 41 bis 55. Ihr solltet jetzt insgesamt 79 Reihen haben, und die Fußlänge sollte ungefähr dem Foto entsprechen.



Jetzt fangt ihr mit den Spickelzunahmen an (5). Die Zunahmen werden in jeder zweiten Reihe auf den Nadeln I und III gestrickt. Nd II wird wie angegeben im Mustersatz gestrickt.

80:
I: 15re, 1zun, 1revs
II: wie Reihe 56
III: 1revs, 1zun, 15re.

81:
I: 16re, 1revs.
II: wie Reihe 57
III: 1revs, 16re

82:
I: 16re, 1zun, 1revs
II: wie Reihe 58
III: 1revs, 1zun, 16re

83:
I: 17re, 1revs
II: wie Reihe 59
III: 1revs, 17re

84:
I: 17re, 1zun, 1revs
II: wie Reihe 60
III: 1revs, 1zun, 17re

85:
I: 18re, 1revs
II: wie Reihe 61
III: 1revs, 18re

86:
I: 18re, 1zun, 1revs
II: wie Reihe 62
III: 1revs, 1zun, 18re

87:
I: 19re, 1revs
II: wie Reihe 63
III: 1revs, 19re

88:
I: 19re, 1zun, 1revs
II: wie Reihe 64
III: 1revs, 1zun, 19re

89:
I: 20re, 1revs
II: wie Reihe 41
III: 1revs, 20re



Nach den Spickelzunahmen sollte die Socke bis zum Anfang der Ferse gehen (siehe Foto). Jetzt wird das Kontrastgarn für die nachträgliche Ferse eingestrickt:

Reihe 90: Nd I glatt rechts stricken.
Dann über die Nadeln I und III (insgesamt 19+19, also 38 Maschen) eine Reihe gl re in Kontrastgarn stricken und wieder mit dem "normalen" Sockengarn und Nd II fortfahren:
II: wie Reihe 42.
III: 1revs, 20re

91:
I: 20re, 1revs
II: wie Reihe 43
III: 1revs, 20re

92: (ab jetzt werden wieder Maschen abgenommen)
I: 19re, 2rezus
II: wie Reihe 44
III: 2rezus, 19re

93:
I und III: gl re
II: wie Reihe 45

94:
I: 18re, 2rezus
II: wie Reihe 46
III: 2rezus, 18re

95:
I und III: gl re
II: wie Reihe 47

96:
I: 17re, 2rezus
II: wie Reihe 48
III: 2rezus, 17re

97:
I und III: gl re
II: wie Reihe 49

98:
I: 16re, 2rezus
II: wie Reihe 50
III: 2rezus, 16re

99:
I und III: gl re
II: wie Reihe 51

100:
I: *1revs, 1li*, *-* 8mal wdh, 1revs
II: wie Reihe 52
III: *1revs, 1li*, *-* 8mal wdh, 1zun

Eure Socke sollte jetzt so aussehen wie auf den Fotos.

Von jetzt an werden die Nadeln I und III wie folgt gestrickt:
I: *1revs, 1li*, *-* 8mal wdh, 1revs
III: *1revs, 1li*, *-* 9mal wdh.

Wiederholt Reihe 53 bis 64 des Mustersatzes, dann wiederholt einmal Reihe 41 bis 64 und dann noch einmal 41 bis 45.

Für Reihen 142 und 143 werden die Maschen aller drei Nadeln beschrieben. Ab Reihe 144 wird wieder nur Nd II beschrieben, Nd I und III werden dann wie in Reihe 141 gestrickt.

142: *1revs, 1li*, *-* 8mal wdh, [K2B, K1, SB], 1li, [2F, P1, K2], 4li, ^[2F, P1, K2], [1B, K2, P1]^, 2li, ^-^ wdh, 4li, [1B, K2, P1], 1li, [K2F, K1, SB], 1li, *1revs, 1li*, *-* 8mal wdh

143:
I: *1revs, 1li*, *-* 8mal wdh
II: 1revs, 1re, 2li, 2re, 5li, 4re, 4li, 4re, 5li, 2re, 2li, 1re, 1revs
III: 1li, *1revs, 1li*, *-* 8mal wdh

Ihr habt jetzt auf Nd II mehr Maschen als vorher.
Strickt Nd I und III von jetzt an bis zum Schluss wie oben beschrieben.

Es folgen die Beschreibungen für alle geraden Runden; in den ungeraden Runden alle M so stricken, wie sie erscheinen; alle rechts verschränkten M der Vorreihe ebenfalls verschränkt stricken.

144: 1revs, [K2B, K1, SB], 1li, [2F, P1, K2], 4li, 4ZL, 4li, 4ZL, 4li, [1B, K2, P1], 1li, [K2F, K1, SB], 1revs
146: 1revs, 1li, [K2B, K1, SB], 1li, [2F, P1, K2], 2li, *[1B, K2, P1], [2F, P1, K2], 2li*, *-* wdh, [1B, K2, P1], 1li, [K2F, K1, SB], 1li, 1revs
148: 1revs, 1li, 1revs, [K2B, K1, SB], 1li, *[2F, P1, K2], [1B, K2, P1]*, 2li, *-* wdh, [2F, P1, K2], [1B, K2, P1], 1li, [K2F, K1, SB], 1revs, 1li, 1revs
150: 1revs, 1li, 1revs, 1li, [K2B, K1, SB], 1li, 4ZL, 1li, 4ZR, 4li, 4ZR, 1li, [K2F, K1, SB], 1li, 1revs, 1li, 1revs
152: 1revs, 1li, 1revs, 1li, 1revs, [K2B, K1, SB], 2li, [2F, P1, K2], 2li, [1B, K2, P1], [2F, P1, K2], 2li, [1B, K2, P1], 2li, [K2F, K1, SB], 1revs, 1li, 1revs, 1li, 1revs
154: (1revs, 1li)x3, [K2B, K1, SB], 2li, *[2F, P1, K2], [1B, K2, P1]*, 2li, *-* wdh, 2li, [K2F, K1, SB], 1li, (1revs, 1li)x2, 1revs
156: (1revs, 1li)x3, 1revs, [K2B, K1, SB], 2li, 4ZL, 4li, 4ZR, 2li, [K2F, K1, SB], (1revs, 1li)x3, 1revs
158: (1revs, 1li)x4, [K2B, K1, SB], 3li, [2F, P1, K2], 2li, [1B, K2, P1], 3li, [K2F, K1, SB], 1li, (1revs, 1li)x3, 1revs
160: (1revs, 1li)x4, 1revs, [K2B, K1, SB], 3li, [2F, P1, K2], [1B, K2, P1], [K2F, K1, SB], (1revs, 1li)x4, 1revs
162: (1revs, 1li)x5, [K2B, K1, SB], 3li, 4ZL, 3li, [K2F, K1, SB], 1li, (1revs, 1li)x4, 1revs
164: (1revs, 1li)x5, 1revs, [K2B, K1, SB], 2li, [K2B, K1, SB], [K2F, K1, SB], 2li, [K2F, K1, SB], (1revs, 1li)x5, 1revs
166: (1revs, 1li)x6, *[K2B, K1, SB], 2li*, *-* wdh, [K2F, K1, SB], 1li, (1revs, 1li)x5, 1revs
168: (1revs, 1li)x6, 1revs, [K2B, K1, SB], 4li, [K2F, K1, SB], (1revs, 1li)x6, 1revs
170: (1revs, 1li)x7, [K2B, K1, SB], 3li, [K2F, K1, SB], 1li, (1revs, 1li)x6, 1revs
172: (1revs, 1li)x7, 1revs, [K2B, K1, SB], [K2F, K1, SB], (1revs, 1li)x7, 1revs
174-177: gl re, danach locker abketten.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung